auf der Website des Krimifestivals

“Blutige Lippe”


Corona-Update

Nachdem wir in 2020 nur einen „Mord in drei Gängen“ im Hotel-Restaurant Baumhove in Werne veranstaltet haben und seitdem in der Pandemie keine weiteren Veranstaltungen durchführen konnten, starten wir jetzt langsam wieder mit einzelnen Krimi-Lesungen.

Unser nächstes Festival wird allerdings erst 2023 stattfinden, nächstes Jahr holen die Kollegen von „Mord am Hellweg“ Ihr Festival nach.

Freuen Sie sich schon einmal auf spannende und abwechslungsreiche Einzelveranstaltungen und informieren Sie sich gerne hier über kommende Termine.

Kurz vor dem pandemiebedingten Lockdown im März 2020 fand noch ein „Mord in drei Gängen“ aus der Krimireihe „Blutige Lippe“ im Hotel-Restaurant Baumhove am Markt statt. Das Überraschungsmenü mit Krimilesung erfreute sich so großer Resonanz, dass eine Wiederholung bereits beschlossen war, aber bislang coronabedingt nicht stattfinden konnte. Da sich auch die vierte Ausgabe des beliebten Krimifestivals auf 2023 verschiebt, organisieren Krimifestivalleiter Hartmut Marks und Verleger Magnus See in der Zwischenzeit Einzelveranstaltungen.

Nun laden sie zusammen mit dem Hotel-Restaurant Baumhove am Donnerstag, den 18.11., ab 19 Uhr  zum zweiten „Mord in drei Gängen“ ein. Zwischen den Gängen liest der Iserlohner Krimiautor Rudi Müllenbach aus seiner „Kommissar Bitze“-Krimireihe und stellt seinen lokalen „Blutige Lippe“-Krimi namens „Paula“ vor. Das Besondere an den Lesungen mit Müllenbach ist, dass er auch immer musikalisch unterhält mit den Liedern, die sein Kommissar Udo Bitze in den Romanen im Radio hört. Müllenbach ist Mitglied im „Syndikat“ und war 2020 in der Jury bei der Wahl zum Kriminalroman des Jahres.

Neben der literarisch-musikalischen Unterhaltung tischt Siggi Baumhove ein regional-saisonal ausgerichtetes Überraschungsmenü auf. Die Eintrittskarten inklusive Menü sind zum Preis von 40 Euro im Hotel-Restaurant Baumhove (Markt 2, Werne, 02389/989590) erhältlich. Getränke sind im Preis nicht enthalten. Aufgrund der geltenden Coronaschutzverordnung sind die Plätze auf 60 Personen begrenzt, die Einhaltung einer der 3G-Regeln ist für den Besuch der Veranstaltung notwendig.

Friedrich-Glauser-Preis 2020 für den besten deutschsprachigen Kurzkrimi geht an Sunil Mann!

Wir freuen uns unglaublich und gratulieren Sunil Mann zum Gewinn des Glauser-Preises 2020 in der Kategorie Kurzkrimi für seine „Blutige Lippe 3“- Geschichte „Der Watschenmann“ über Verbrechen in Wadersloh!

Da die CRIMINALE des Syndikats e.V. in Hannover abgesagt wurde, fand die Preisverleihung online statt am Samstag, den 18.4. Hier können Sie alles noch einmal anschauen:

Herzlichen Glückwunsch, Sunil!

social-facebook-box-blue-icon

***

Mit ihren 220 km Länge umspannt die Lippe ein Gebiet von 4.889,9 km². Von Bad Lippspringe bis Wesel bieten wir den 1.874.000 Einwohner im Einzugsgebiet mit dem regionalen Krimifestival „Blutige Lippe“ alle zwei Jahre mörderisch gute Unterhaltung.

In Städten und Gemeinden entlang des Flusslaufs stellen wir die Lipperegion literarisch in den Fokus der Öffentlichkeit und garantieren spannende und atemberaubende Geschichten, die exklusiv von namhaften Autorinnen und Autoren für unsere Veranstaltungspartner geschrieben werden.

Die Premiere von “Blutige Lippe” im Jahr 2016 war ein großer Erfolg. Wir haben tolle Menschen auf der Reise entlang der Lippe kennengelernt: Autorinnen und Autoren, engagierte Partner in Städten und Gemeinden, Gästeführer, Gastronomen, Musikerinnen und Musiker sowie freundliche Lippeanwohner und Krimifans. Wir haben abwechslungsreiche, spannende Geschichten erzählt bekommen, die unsere Leser literarisch an die Lippe versetzen, uns den Atem rauben, unsere Nerven strapazieren – und auch mit einer Prise Humor garnieren.

Vom 13. Oktober bis 30. November drehte “Blutige Lippe 2” ihre mörderische Runde, um dann in einem Zwei-Jahres-Rhythmus zur Biennale zu werden.

„Blutige Lippe 3“ fand vom 6. September bis 23. November 2019 statt. Unter „Aktuelles“ finden Sie kleine Rückblicke auf unsere gelungenen Festivalveranstaltungen!

LWL-Logo_RZ

„Blutige Lippe“ wird gefördert vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).